Verschiedenes

Uhr.de: Wie ein Prinz die Börse steuerte…

Uhr.de: Wie ein Prinz die Börse steuerte…

Kennst du die Aktie Uhr.de? Vermutlich kennst du sie nicht und ich habe sie auch nicht gekannt, bis vor ein paar Tagen. Denn diese Aktie ist ein typisches Beispiel für Börsenmanipulation und Insidertrading. Wenn du erfahren möchtest, wie die Uhr.de manipuliert wurde und wie du dich dagegen schützen kannst, dann lese am besten diesen Artikel zu Ende.

Denn es wir auch in der Zukunft weitere Beispiele von Börsenmanipulation geben. Wir möchten dich davor bewahren viel Geld in solchen Aktien zu verlieren und deshalb ist es wichtig, dass über dieses Thema aufgeklärt wird.

Uhr.de, wie ein Pennystock zur Rakete wird

Du weißt vermutlich,dass sich der Kurs einer Aktie durch Angebot und Nachfrage ändert. Also je höher die Nachfrage, desto höher ist auch der Aktienkurs. Was viele aber nicht wissen ist, dass auch die Liquidität ein wichtiger Faktor ist, um den Kurs einer Aktie zu bestimmen. Denn wenn eine Aktie eine niedrige Liquidität aufweist, können sich Kurse leicht ändern.

Das bedeutet, wenn eine Aktie im Durchschnitt mit einem Volumen von 10 Aktien gehandelt wird, dann wird eine Kursorder von 1000 Aktien einen enormen Sprung bedeuten. Genau dieses Phänomen versuchen viele Betrüger auszunutzen. Sie suchen sich eine Aktie mit wenig Liquidität aus und versuchen sie populär zu machen.

Genau das ist bei der Aktie Uhr.de passiert. Wie man auf dem Chart sehen kann, gab es kaum Bewegungen in der Aktie. Bis plötzlich eines Tages eine riesige grüne Kerze entsteht. Von diesem Zeitpunkt an stieg die Aktie bis auf fast 14€, um dann in sich zusammen zu fallen. Aber wie kam es zu diesem Anstieg? 

Die Aktie Uhr.de hat sich innerhalb von wenigen Tagen verdreifacht.

Die Aktie Uhr.de hat sich innerhalb von wenigen Tagen verdreifacht.

Wie kam es zur Explosion der Uhr.de Aktie?

Was sich in dieser Aktie vollzogen hat kann man wohl als Musterbeispiel für Börsenmanipulation und Insidertrading nehmen. Denn diese Aktie wurde bewusst ausgesucht und in die Höhe geschossen. Dazu war nicht viel notwendig. Prinz Marcus von Anhalt hat in einem Video auf Facebook über diese Aktie gesprochen.

Zuerst zeigte er dem Zuschauer seine Uhrensammlung und präsentierte dann ganz stolz seine neuste Idee. Er habe von Freunden gehört, dass es eine neue Aktie an der Börse gibt und diese aktuell „stark abgeht“. Deshalb habe er sich dazu entschieden auch ein paar Aktien zu kaufen.

Zudem wurde die Aktie auf einer Webseite angepriesen und Kursziele von 12€ versprochen. Bei einer Aktie, die nur sehr wenig Liquidität hat reichen ein paar Orders aus, um die Aktie zu bewegen. Sobald es die ersten Bewegungen gibt, springen weitere Leute auf, da sie nun an die Prognosen glauben. Eine selbst erfüllende Prophezeiung… 

Die Aktie von Uhr.de wurde auf unglaubliche höhen gebracht, aber bei solchen gehypten Aktien gibt es immer ein Problem… Alle sind nur auf den schnellen Gewinn aus und es gibt keine wirklichen Investoren, die die Aktie langfristig halten wollen. Dadurch steigt der Kurs zwar ein paar Tage extrem an, aber irgendwann fällt die Blase dann in sich zusammen.

Sobald die ersten Gewinne mitgenommen werden und der Kurs beginnt zu fallen, geraten die meisten Spekulanten in Panik und verkaufen ihre Aktien wieder. Der Kurs sinkt weiter und immer mehr Leute verkaufen ihre Aktien. Solche Aktien fallen genauso schnell wie sie steigen.

Die Uhr.de hatte keine wirklichen Investoren

Die Uhr.de hatte keine wirklichen Investoren © Rido/Shutterstock.com

Was du daraus lernen solltest!

Kauf keine Aktien mit niedrigem Volumen! Denn schon wenige Orders können den Kurs enorm beeinflussen. Die Aktie von Uhr.de gehört zu der Kategorie von Pennystocks und diese Form der Aktien sind hochriskant. Es ist also wichtig, dass du keine Pennystocks kaufst, wenn du dein Geld sinnvoll anlegen möchtest.

Außerdem solltest du niemals Aktientipps von dubiosen Personen folgen. In den meisten Fällen wollen sie dir nichts gutes, sondern sich nur selber die Taschen voll machen. Wenn du also das nächste Mal so ein Versprechen siehst, klicke am besten einfach weg.

 

 

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verschiedenes

More in Verschiedenes

Ein Jahr Trump und wir leben noch!

Christian Maikranz14. November 2017
Depressiver Trader

Tradingausreden: Und wie DU sie lösen kannst!

Christian Maikranz9. November 2017

Bitcoin Broker: Halte dich fern von den Zockerbuden!

Christian Maikranz4. November 2017

Blackbox: Der erste Geburtstag ist immer besonders!

Christian Maikranz2. November 2017

Bis wo DU es schaffen kannst!

Christian Maikranz31. Oktober 2017

Exklusives Seminar: KOSTENLOSES teamtrader Seminar

Christian Maikranz27. Oktober 2017

Bitcoin: Wahnsinn oder Zukunftsmusik?

Christian Maikranz21. Oktober 2017

Coca Cola: A never ending Story

Christian Maikranz19. Oktober 2017

#GeldmitSwingtrading: So sollte es immer laufen!

Christian Maikranz17. Oktober 2017