fbpx
Analyse

Aktienanalyse – Adidas und Bayer 09.03.2018

Aktienanalyse – Adidas und Bayer 09.03.2018

Durch die Tatsache, dass die wöchentlichen Marktanalysen sehr gut bei euch ankommen, habe ich mich entschlossen, die “Aktienanalyse” einzuführen. Diese wird es ein- bis zweimal pro Monat geben. Ich werde dir hier ein paar Aktien kurz vorstellen und einen kleinen Ausblick geben. Kurzum: Die Aktienanalyse wird grundlegend so aufgebaut sein, wie die Marktanalyse. Die Unterschiede sind, dass die Aktienanalyse deutlich seltener kommt und die Aktien, die analysiert werden, wechseln.

Heute stelle ich dir die Aktien von der Adidas AG und der Bayer AG vor. Wieso diese Aktien? Adidas ist, wie ich finde, aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland äußerst interessant. Und auch Bayer ist aufgrund der ernüchternden Fundamentaldaten und der noch nicht abgeschlossenen Monsanto-Übernahme nicht uninteressant. Doch Weiteres dazu später.

Heute werde ich die Aktien von Adidas und Bayer analysieren. © Chaiyapak Mankannan/shutterstock.com

Adidas könnte Aufwärtstrend fortsetzen

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas AG konnte ab dem 01.01.2015 nach einem heftigen Kurseinbruch sein Revival starten. Seitdem geht es mit dem DAX-Konzern steil bergauf. Im August 2017 hat Adidas die 200 kurzzeitig überschritten, konnte diese wichtige Marke allerdings nicht halten und hat bei 202.10 sein Allzeithoch gebildet. Seitdem ist es der Adidas-Aktie nicht gelungen, die 200 nochmals zu überschreiten.

Im Monthly-Chart könnte sich eine SKS bilden, welche ausgelöst werden würde, sobald die 163.5 per Monthly-Close unterschritten wird. Auf der anderen Seite hält sich die Wertentwicklung der Adidas-Aktie verhältnismäßig gut an das Fibonacci-Retracement und an Trendlinien. Laut diesen zwei Werkzeugen ist die Aktie deutlich im Aufwärtstrend. Allerdings werden gerade die Aktienkurse extremst von fundamentalen Daten bestimmt. Daher würde ich bei Aktien nie nur auf die Charttechnik vertrauen.

Wenn man sich also nun die fundamentalen Daten des Konzerns mit den berühmten drei weißen Streifen ansieht wird man schnell feststellen, dass es sehr positiv um die Adidas AG steht. Am 16.03.2018 erscheint der Geschäftsbericht zum Jahr 2017. Doch schon jetzt wurde den Anlegern vom Chef persönlich versichert, dass Adidas im letzten Jahr über 20 Milliarden Euro Umsatz gemacht habe.

Auch die Marketing-Kampagnen des Konzerns waren in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Man darf also damit rechnen, dass Adidas die kommende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland positiv zu nutzen weiß. Aufgrund der fundamentalen Daten und auch der Charttechnik denke ich, dass die Adidas-Aktie die SKS-Formation nicht ausbilden, sondern das aktuelle Allzeithoch erneut testen, vielleicht sogar überschreiten wird.

Hier sieht du die Adidas-Aktie in der Übersicht.

Bayer – 2018 bewegungslos?

Die deutsche Bayer AG mit Schwerpunkt im chemischen und pharmazeutischen Bereich konnte im Jahr 2017 nur 1.5% mehr Umsatz als 2016 erzielen. Durch eine erschwerte Marktsituation in Brasilien sei das Ergebnis im Crop-Science-Geschäft um 16% gefallen. Jedoch habe das Animal-Health-Geschäft von höheren Preisen profitiert, wodurch dieser Geschäftsbereich 9% zulegen konnte.

Für das Jahr 2018 rechnet Bayer mit einer erneuten Umsatz-Stagnation. Auch der Aktienwert werde laut der Bayer AG stagnieren. Verantwortlich sollten dafür vor allem die Währungsbelastungen durch den starken Euro, sowie die Lieferengpässe im Pharmageschäft aufgrund von Korrekturmaßnahmen am Standort Leverkusen sein. Letzteres ist durch Beanstandungen durch die US-Behörde FDA begründet.

Weiterhin stünden Teile des CropScience-Geschäfts zur Debatte, um die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden bezüglich der Monsanto-Übernahme zu erhalten. Der Kaufpreis könnte sich hier im Bereich von 1.5-2 Milliarden Euro einordnen. Auch hier konnte ich die Charttechnik nicht ignorieren und habe einen Wimpel im Monthly entdeckt. Ein Ausbruch aus dieser Formation, ganz gleich in welche Richtung, könnte volatile Folgen haben.

Aufgrund der Stagnation des Umsatzes, der neutralen Selbsteinschätzung seitens der Bayer AG und der Lieferengpässe im pharmazeutischen Bereich schätze ich das Kursziel auf 107. Aktuell steht die Bayer-Aktie bei 97.7. Die US-Investmentbank Goldman Sachs rechnet 2019 mit einem Kurs von 125, was auch ein Ausbruch aus dem Wimpel Richtung Himmel bedeuten würde. So weit lehne ich mich aktuell nicht aus dem Fenster, da die Monsanto-Übernahme noch nicht abgeschlossen ist.

Die Aktie der Bayer AG ist momentan in einem Wimpel und auch aus fundamentaler Sicht interessant.

Schlusswort

Adidas hat über 15% Potential nach oben und auch Bayer könnte wieder ein paar Punkte zulegen. Jedoch würde ich hier auf wertvolle fundamentale Nachrichten, oder auf den Ausbruch aus dem Wimpel warten, wobei ich die Nachrichten bei Aktien klar bevorzuge. Ich hoffe, dass dir die heutige, erste Ausgabe der Aktienanalyse gefallen hat. Du kannst uns gern bei WhatsApp und in den Kommentaren schreiben, welche Aktien du dir als Nächstes wünschst. Bis bald!

Bis zur nächsten Ausgabe der Aktienanalyse! Schreibt uns gern eure Wünsche und Anregungen bei WhatsApp und in den Kommentaren! © lOvE lOvE/Shutterstock.com

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Marktanalyse: Wir bereiten dich auf die Woche vor!

Redaktion teamtrader17. Juni 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader10. Juni 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader3. Juni 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader27. Mai 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader20. Mai 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader13. Mai 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader6. Mai 2018

Marktanalyse: Wir bereiten dich für die Woche vor!

Redaktion teamtrader29. April 2018

Range Bars – Eine sinnvolle Alternative zu Candlesticks?

Redaktion teamtrader23. April 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?