fbpx
Analyse

Bet-at-home: Wie günstig kann man noch einsteigen?

Bet-at-home: Wie günstig kann man noch einsteigen?

Heute werde ich dir die Aktie von bet-at-home AG vorstellen. Das börsennotierte Unternehmen zählt mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Casino, Poker, Games und Virtual Sports.

In diesem Artikel möchte ich dir diese Aktie genauer vorstellen und aufzeigen, welches Potential ich in dieser Aktie sehe. Dafür werde ich mir sowohl die fundamentale Analyse ansehen, aber auch die Chartanalyse. Nur so kann man den wahren Wert einer Aktie finden und den bestmöglichen Einstieg.

Hoch, höher, bet-at-home!

In den letzten Jahren konnte der Konzern bet-at-home einen Kundenstamm von über 4,6 Millionen Mitgliedern aufbauen! Die Anzahl der Kunden und der Umsatz wird von Jahr zu Jahr größer. Und das, obwohl der Konzern im letzten Jahr weniger Geld für Werbung ausgegeben hat als im Vorjahr! Hinzu kommt, dass bet-at-home den DAX und den SDAX in den letzten 3.5 Jahren ganz klar outperformed hat. Der SDAX hat ca. 80%, der DAX ca. 50% zugelegt. Währenddessen konnte bet-at-home über 400% wachsen!

Die Aktie von bet-at-home hat den DAX klar outperformed. Quelle: Konzernquartalsmitteilung_Q3_2017_de bet-at-home.com

Die Dividenden

Im Jahr 2016 schüttete bet-at-home 7,50 Euro je Anteilschein aus. 2,50 Euro waren die Basisdividende, 5 Euro stammten aus den Barreserven des Linzer Unternehmens. Das sind nach aktuellem Kurs über 7,5%! Im Jahr 2012 lag die Dividende bei 0,30 Euro. Auch bei den Dividenden gibt es also ordentlich Wachstum! Wer sich schon einmal mit Dividenden beschäftigt hat, weiß, dass die jetzige Dividende verdammt hoch ist! Einschließlich der Dividenden hättest du seit 2014 ca. 700% Gewinn gemacht!

Mitglieder, Beschäftigte und Umsatz

Auch diese Kennzahlen steigen von Jahr zu Jahr. Im Geschäftsjahr 2012 hatte der Konzern bet-at-home AG im Durchschnitt 216 Mitarbeiter. Im Jahr 2016 waren es 289, also circa 34% mehr. In demselben Zeitraum sind die registrierten Kunden von 3,23 Millionen auf 4,6 Millionen gestiegen. Damit verzeichnet bet-at-home im Geschäftsjahr 2016 über 40% mehr Mitglieder als im Jahr 2012.

Und auch der Umsatz, beziehungsweise das Spielvolumen kann sich sehen lassen: 2012 wurden 2 Milliarden auf bet-at-home umgesetzt. 4 Jahre später waren es schon knapp 3 Milliarden, also circa 50% mehr. Das Spielvolumen steigt also prozentual schneller als die Mitglieder, welche wiederum prozentual schneller wachsen als die Angestellten. Diese “Dreierkombination” ist ein Indikator dafür, dass das Geschäftsmodell sensationell funktioniert und dieses auch gut skalierbar ist.

Hier siehst du weitere Kennzahlen von 2016. Quelle: Geschaeftsbericht 2016 bet-at-home.com

Technische Analyse

Bei der Marke 150.00 drehte der Kurs nach einem langen Anstieg in den Abwärtstrend. Dieser Trendwechsel kam zustande, da Polen zu dieser Zeit ein Verbot für ausländische Konzerne in dieser Branche verhängten. Seitdem ist der Wert pro Aktie um über 50% auf unter 100.00 gefallen. Doch das Volumen des aktuellen Trends nimmt immer weiter ab, was ein gutes Zeichen für alle Bullen ist.

Sollte der Kurs im Daily über 106.5 schließen ist es, technisch gesehen, erst einmal für die Bären vorbei. Ab diesem Zeitpunkt wären die Bullen wieder an der Reihe. Die Ziele wären dann 123.00, 130.00 und natürlich das Allzeithoch bei 150. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass, gerade bei Aktien, die fundamentalen Daten ein größeres Gewicht haben als die technische Analyse!

Hier ist der Daily-Chart mit dem aktuellen Abwärtstrend zu sehen.

Fazit

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Aktie der bet-at-home AG momentan sehr preisgünstig zu erwerben ist. Die Anzahl der registrierten, sowie aktiven Kunden steigt von Jahr zu Jahr. Auch den massiv steigenden Umsatz sollte man nicht vergessen! Quasi die Kirsche auf der Sahnetorte ist die Dividende, welche jedes Jahr steigt und verhältnismäßig hoch ist. Ein weiteres Indiz dafür, dass die Aktie für Anleger interessant sein sollte, ist die Tatsache, dass diese den DAX die letzten 3.5 Jahre deutlich outperformed hat!

Und auch charttechnisch gesehen ist momentan ein guter Zeitpunkt für den Einstieg. Das Volumen des Abwärtstrends nimmt ab und es scheint sich ein doppelter Boden bei circa 90.00 gebildet zu haben. Falls du die Aktie noch nicht beobachtest, solltest du sie dir zumindest einmal ansehen! Ich hoffe, dass ich dir die Aktie von bet-at-home etwas näher bringen und dein Wissen erweitern konnte. Gern kannst du uns in die Kommentare oder auch bei WhatsApp schreiben, welche Aktie wir als Nächstes analysieren sollen! Bis Bald!

Bet-at-home ist definitiv ein Blick wert

Bet at home ist definitiv ein Blick wert © namtipStudio/shutterstock.com

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Hier hat sich eine ausgezeichnete Trading-Chance versteckt!

Alexander Lang18. November 2018
Ein Amazon Buchladen. Foto: Steve Morgan

Ist Amazon jetzt kaufenswert?

Alexander Lang4. November 2018

3 Tech-Giganten in der Korrektur!

Redaktion teamtrader22. September 2018

Die 3 besten Aktien für diese Woche!

Redaktion teamtrader26. August 2018

Welche Aktien ich mir ins Depot holen werde!

Redaktion teamtrader21. August 2018

20% Rendite Möglichkeit bei Netflix

Redaktion teamtrader11. August 2018

Einfach nichts los an den Märkten…

Redaktion teamtrader31. Juli 2018

Der S&P500 auf dem Weg zur 2880!

Redaktion teamtrader23. Juli 2018

Wie man aus Scheiße Gold macht!

Redaktion teamtrader17. Juli 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?