fbpx

Aufgaben eines Traders: Das muss man wirklich machen

Aufgaben eines Traders: Das muss man wirklich machen

Die Aufgaben eines Traders werden in der Öffentlichkeit oft sehr falsch dargestellt. Die meisten Personen haben noch das Bild von alten Floortradern im Kopf, die über mehrere Stunden rumschreien und dicht an dicht gedrängt in der Börse stehen. Aber auch das moderne Bild von einem Trader ist oft falsch.

Entweder es wird als entspannter Job für zwischendurch dargestellt oder als spannender Job mit Adrenalinhochs jede Minute. Beide Darstellungen dienen vor allem dazu, um neue Personen für das Trading zu begeistern. Man möchte zwei Zielgruppen damit ansprechen. Einmal die Personen, die einen ruhigen Job suchen und die (oft jungen) Personen, die einen Kick brauchen.

Die wahren Aufgaben eines Traders werden aber so gut wie nie in irgendwelchen Medien oder Werbungen gezeigt. Dafür möchte ich mit diesem Artikel sorgen! Denn wenn man versteht, wie die wirklichen Aufgaben von einem Trader aussehen, dann kann man sich wesentlich schneller profitabel machen.

Die wahren Aufgaben eines Traders sind eher langweilig

Jede Branche hat ihre ganz eigenen Tricks, um neue Kunden zu gewinnen. So auch die Tradingbranche hier wird oft mit dem einfachen Geld und einem spannenden Job geworben. Was jedoch nicht gezeigt wird, ist, wie man diesen Job überhaupt erstmal erreicht und dann auch richtig durchführt.

Denn die Aufgaben eines Traders sind zwar vielschichtig, aber in Wirklichkeit nicht wirklich spannend. Fangen wir doch gleich mit der wichtigsten Aufgabe eines Traders an.

Das Entwickeln und Backtesten von Strategien

Diese Aufgabe ist so enorm wichtig und trotzdem wird sie in keiner Werbung gezeigt. Niemand sagt einem, dass man sich wochenlang an den PC setzen muss, um gesammelte Daten auszuwerten und zu optimieren. Scheinbar haben alle Trader einfach so ein super System.

Es ist enorm wichtig, dass du verstehst, wie wichtig das Entwickeln von Strategien ist. Ohne gesammelte Daten und deren Auswertung wirst du es am Markt nicht weit bringen. Kein erfolgreicher Trader handelt nach Gefühl oder Erfahrung. Jeder Trader hat ein logisches System.

Wenn du also nach der wichtigsten Aufgabe eines Traders suchst, hast du sie hier gefunden. Das nachhaltige Entwickeln von Trading Strategien.

Die Aufgaben eines Traders sind sehr vielschichtig.

Die Aufgaben eines Traders sind sehr vielschichtig. ©Sisacorn/Shutterstock.com

Das Ausführen seiner Strategien und nicht das Interpretieren der Charts

Als Tradinganfänger setzt man sich gerne vor den Chart und beginnt ihn zu “analysieren”. Was man dort aber wirklich macht, ist das Interpretieren des Charts. Interpretationen sind jeden Tag unterschiedlich und können nicht reproduziert werden. Deshalb ist die erste Aufgabe eines Traders so wichtig.

Sobald du nämlich getestete Strategien hast, kannst du diese anwenden. Du interpretierst den Chart nicht jeden Tag neu, sondern suchst die dir bekannten Muster. Diese kannst du dann handeln und baust dir so ein reproduzierbares Trading auf. Deshalb bauen die Aufgaben eines Traders immer aufeinander auf.

Habe die Kontrolle über deine Emotionen

Als Trader geht man jeden Tag ins Risiko. Man hat jeden Tag die Möglichkeit große Gewinne zu machen, aber ebenso auch die Möglichkeit sein Risiko zu verlieren. So eine Belastung führt sehr schnell zu Stress und unüberlegten Handlungen. Deshalb muss ein Trader seine Emotionen immer im Griff haben.

Wer wirklich gut traden möchte, muss sich mit seinen Emotionen beschäftigen. Denn nichts steht einem Trader mehr im Weg als er sich selber. Deshalb ist das Managen von seinen Emotionen eine große Aufgabe von einem Trader. Nur mit einem guten Mindset kann man seine Strategien wirklich umsetzen und erfolgreich werden.

Die Realität im Trading holt einen schnell ein

Nachdem man ein paar Monate gehandelt hat, kommt man schnell auf den Trichter, dass das Trading aus der Werbung wenig mit dem echten Trading zu tun hat. In der Werbung wird alles immer beschönigt und perfekt dargestellt. Lass dich davon aber nicht beirren!

Wenn du die oben genannten Aufgaben eines Traders wirklich umsetzt, dann bist du auf einem sehr guten Weg um erfolgreich an der Börse zu werden. Leider verstehen nur sehr wenige diese Aufgaben und deshalb sind auch nur sehr wenige erfolgreich an der Börse unterwegs.

Wie siehst du das ganze Thema? Was sind die wirklichen Aufgaben eines Traders? Schreibe uns einfach ein kurzes Kommentar unter diesen Blogbeitrag wir würden uns sehr freuen!

Realität und Wirklichkeit unterscheiden sich beim Trading sehr stark.

Realität und Wirklichkeit unterscheiden sich beim Trading sehr stark. ©IM_photo/shutterstock.com

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Management

More in Management

Das beweist es einmal mehr!

Alexander Lang5. Dezember 2018

Was gehört alles in ein Tradingjournal?

Redaktion teamtrader9. August 2018

Das große Geheimnis der Profi-Trader

Redaktion teamtrader24. Juli 2018

Das 3 Phasen Modell für einen erfolgreichen Trade

Redaktion teamtrader21. Juli 2018

3 Gründe, wieso du lieber mit dem Swingtrading beginnen solltest

Redaktion teamtrader12. Juni 2018

Fonds – eine sinnvolle langfristige Investition?

Redaktion teamtrader27. April 2018

Risk- und Moneymanagement – Teil 1

Redaktion teamtrader26. April 2018

Der Broker – Dein Geschäftspartner!

Redaktion teamtrader7. April 2018

Swingtrading für Beruftstätige: So geht’s

Redaktion teamtrader1. März 2018