fbpx

Daytrading – Handelstag richtig beginnen

Daytrading – Handelstag richtig beginnen

Daytrading ist ein Tradingstil, der von vielen Tradern betrieben wird. Doch um erfolgreich im Daytrading sein zu können und vorallem diesen Stil professionell durchzuführen, ist es wichtig, dass man seinen Handelstag richtig vorbereitet und nicht planlos in den Daytrading-Tag geht. Erst durch geplantes und strukturiertes Handeln ist dieser Tradingstil möglich!

Daytrading beginnt immer vor der Eröffnung!

Ich empfehle immer, dass man sich mindestens 30 Minuten vor der Eröffnung an den Schreibtisch setzt und damit beginnt, seine Routinen zur Vorbereitung abzuarbeiten.

Da man meines Erachtens als Daytrader immer die Eröffnung miterleben sollte – ganze egal, ob man dazu Trading Strategien hat oder nicht – ist es notwendig, dass diese 30-Minuten Regel eingehalten wird.

Denn auch scheinbare Kleinigkeiten, wie PC-Updates oder Updates bei der Tradingsoftware, können dem Daytrader einen Strich durch die Rechnung machen und ihn erst verspätet in den Daytrading-Tag lassen.

Entsprechendes Risiko für den Daytrading-Tag

Risiko gehört im Trading dazu!

Risiko gehört im Trading dazu! © Nelosa/Shutterstock.com

Eine wichtige Vorbereitung für dein Daytrading ist, eine sogenannte Risikoanalyse durchzuführen.
Damit meine ich, dass man unter anderem die Equity-Kurve anschaut und dadurch einen Einflussfaktor für das Risiko abliest.

Befindet man sich beispielsweise in einer derzeitigen Drawdown-Phase sollte das Risiko für den entsprechenden Tag etwas weniger als ,,normal“ sein. Befindet man sich jedoch in einer überdurchschnittlich „guten“ Equity-Phase, so sollte man überlegen, ob man ein etwas höheres Risiko anwenden wird, sobald Trades während des Tages eingegangen werden.

Weitere Einflussfaktoren und wie du dein Risiko richtig berechnest, um ein perfektes Risikomanagement mit deinen Trading Strategien verbindest, erfährst du in unserem Videokurs zum teamcalc.

Daytrading-Strategien optimal vorbereiten

Trading Strategien optimal vorbereiten gehört zum Daytrading dazu!

Trading Strategien optimal vorbereiten gehört zum Daytrading dazu! © Tolga TEZCAN/Shutterstock.com

Ein weiterer wichtiger Aspekt deiner Vorbereitung für das Daytrading ist die Vorbereitung zu deinen Daytrading-Strategien, die für den entsprechenden Handelstag in Frage kommen können.

Ich sage immer

,,Daytrading ist kein Spontan-Trading“

und damit meine ich, dass Daytrading eben nicht bedeutet, dass man sich einfach mal vor den PC setzt und schaut, wo man mal schnell einsteigen und aussteigen kann.

Viele Tradeideen können schon vor der Eröffnung für den Handelstag bereit gelegt werden und dem Daytrader somit bekannt sein. Denn durch die Marktentwicklung der letzten Tage können sich beispielsweise für Trendstrategien bereits Tradeideen ergeben. Natürlich gibt es auch Situationen und Daytrading-Strategien, die keineswegs im Vorfeld geplant werden können bzw. können auch Tradeideen erst im Verlauf des Handelstages entstehen.

Dennoch möchte ich dich dazu sensibilisieren, dass du dir schon vor der Eröffnung Gedanken zu möglichen Szenarien und zu möglichen Tradeideen machst und allgemein mit Plan den Daytrading-Tag beginnst.

Letzter Daytrading-Tag resümieren

Was ich auch immer empfehle, ist eine ordentliche Selbstreflexion durchzuführen. Dies kann schon als Erstes während der Vorbereitungszeit geschehen.

Man sollte dadurch wissen, wie der gestrige Daytrading-Tag verlief, wie viel Geld man verdienen oder verlieren konnte und welche Dinge gut und welche Dinge schlecht liefen.

Zudem können auch bestimmte Fehler analysiert werden. Dazu eignet sich unser teamjournal, welches du hier erhälst!
Durch ein professionelles Tradingjournal ist so ein Resümee einfach zu gestalten und effektiv umzusetzen!

Ein Daytrading-Tag ist voll mit News!

Ein enorm wichtiger Aspekt für eine erfolgreiche Vorbereitung des Daytrading, ist das Beachten und Notieren von News. Als Daytrader sollte man ganz genau wissen, zu welcher Zeit welche News kommt.

Veröffentlichungen von Wirtschaftsnachrichten oder andere geplante News sollten jedem Daytrader bekannt sein. Denn dadurch verhindert man natürlich, dass starke Marktbewegungen eintreten, auf die der Trader nicht vorbereitet ist!

Daytrading mit unserer Marktnotiz

teamtrader Marktnotiz

Mit unserer teamtrader Marktnotiz hat man einen systematischen Überblick über alle Märkte! Auch im Daytrading sollte so eine Marktnotiz angewendet werden!

Unsere Marktnotiz, die wir in unserem teamtrader Livetrading nutzen, kann natürlich auch im Daytrading relevant und hilfreich sein. Denn dadurch kann man seine Märkte ständig beobachten und Notizen führen, um im Daytrading zu jeder Zeit zu wissen, welche Idee, Meinung oder Notiz du zu den einzelnen Märkten hast.

Ich empfehle jedem, sich so eine Marktnotiz zu erstellen und diese in seinem Daytrading oder auch im allgemeinen Trading zu nutzen. Du kannst dir diese Marktnotiz hier herunterladen.

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Management

More in Management

3 Gründe, wieso du lieber mit dem Swingtrading beginnen solltest

Redaktion teamtrader12. Juni 2018

Fonds – eine sinnvolle langfristige Investition?

Redaktion teamtrader27. April 2018

Risk- und Moneymanagement – Teil 1

Redaktion teamtrader26. April 2018

Der Broker – Dein Geschäftspartner!

Redaktion teamtrader7. April 2018

Swingtrading für Beruftstätige: So geht’s

Redaktion teamtrader1. März 2018

Aufgaben eines Traders: Das muss man wirklich machen

Redaktion teamtrader27. Februar 2018

Vom Trading leben: Der große Mythos

Redaktion teamtrader24. Februar 2018

Tradingroutine: Wie du deinen Tag beginnen solltest

Redaktion teamtrader22. Februar 2018

Market Order: Deshalb vermeide ich sie!

Redaktion teamtrader20. Februar 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?