fbpx
Analyse

Der perfekte Trade und wieso man sich von ihm trennen sollte

Der perfekte Trade und wieso man sich von ihm trennen sollte

Wenn man einen Trade eingeht, dann träumt man immer davon, dass man innerhalb kurzer Zeit enorme Gewinne einfährt. Im Kopf hat man das Bild von dem perfekten Trade und diesem Ideal jagt man von Trade zu Trade nach. Aber wie sieht der perfekte Trade eigentlich aus?

Ich möchte in diesem Artikel mal ein Beispiel für den perfekten Trade durchgehen. Aber ich denke, viele werden von meiner Sicht der Dinge etwas überrascht sein. Denn für mich ist der perfekte Trade niemals der Trade mit dem höchsten CRV, sondern eine ganz entscheidende Sache spielt für mich eine Rolle.

Aber ich will nicht lange rumquatschen und wir fangen gleich mit dem ersten Chart an. Schaut bitte immer nach ganz rechts, denn ich “spiele” den Chart jetzt für euch ab.

Der perfekte Trade

So wie jeden Tag schaust du dir die Märkte an und auf dem H4 Chart des EURUSD findest du einen schönen Aufwärtstrend. Diesen möchtest du handeln und da kommt es dir gerade recht, dass sich der Markt in einer Korrektur befindet. Deinen Strategien nach kannst du im Moment noch nicht einsteigen.

Deshalb wartest du geduldig ab und schaust, wie sich der Markt entwickelt. Denn du weißt, dass man im Trading nur handeln sollte, wenn man das passende Setup hat.

Nach kurzer Zeit ergibt sich dann auch tatsächlich dein Setup und du legst deine Buy Stop Order in den Markt. Du weißt natürlich ganz genau, wo dein Stop hingehört und kannst dein Risiko so von Anfang an optimal bestimmen. Nach einem Blick in dein Tradingjournal weißt du, welche Risikogröße du fahren solltest.

Jetzt heißt es wieder abwarten und schauen, ob deine Order vom Markt geholt wird. Das ist zwar nicht spektakulär, aber profitabel.

Deine Order wird mit einem ordentlichen Schub nach oben ausgelöst und der Trade läuft schnell in den Gewinn. Aber plötzlich bricht der Markt ein und macht kurz vor deinem Stop halt. Was jetzt? Den Trade lieber schließen, dann ist der Verlust noch etwas kleiner?

So würden Trader reagieren, die keine Strategien und Statistiken haben, aber du bleibst cool und weißt, dass das ganze nur einer von vielen Trades ist, wenn er in den Verlust läuft, dann ist das eben so. Du bist mental stark und lässt den Trade laufen, ohne ihm weiter viel Beachtung zu schenken.

Deine Geduld zahlt sich aus und der Markt dreht wieder in deine Richtung und läuft nun in riesigen Schüben für dich. Das Plus auf deinem Konto wird immer größer. Jetzt ist es wichtig zu wissen, wie man seine Gewinne absichern kann. Aber auch das ist in deinen Strategien ganz klar definiert.

Es ergibt sich nun eine Möglichkeit den Stop nachzuziehen und deinen Gewinn zu sichern. Ohne zu zögern wird der Stop auf dieses Level gezogen. Denn deine Regeln sind klar und deine Gefühle dürfen jetzt nicht die Kontrolle gewinnen. Egal ob Gier oder Angst du musst deinen Regeln folgen.

Der Markt dreht und läuft gegen dich. Kurze Zeit später wird dein Stop Loss erreicht und du wirst mit einem sehr guten Gewinn ausgestoppt. Der Trade ist perfekt für dich gelaufen. Du hast deine Strategien befolgt, warst mental stark und hast am Ende einen Gewinn gemacht.

War der Trade wirklich perfekt?

Nun für mich wäre dieser Trade nun abgeschlossen und perfekt gewesen. Ich hätte ihn im Tradingjournal eingetragen und wäre dann wieder auf die Suche nach neuen Setups gegangen. Was viele Trader jetzt aber gerne machen, ist, dass sie sich den Markt weiter anschauen.

Man schaut, wo man ausgestiegen ist und wie sich der Markt nun weiter entwickelt. BITTE MACH DAS NICHT! Viele denken, dass sie dadurch ihr Trading verbessern, aber in Wirklichkeit verunsicherst du dich damit nur. In unserem Beispiel ist folgendes passiert:

Der Markt ist noch mal deutlich weiter gelaufen und der “perfekte” Ausstieg läge bei der blauen Linie. Aber was bringt dir dieses Wissen nun? Nichts, genau! Du bist jetzt nur unsicher, ob deine Strategien wirklich funktionieren oder ob du noch mehr optimieren musst.

Durch diesen ständigen Drang zur Verbesserung arbeiten Trader jahrelang an ihrer Strategie, um sie “perfekt” zu machen. Aber du musst wissen, dass es kein perfekt im Trading gibt. Man ist entweder profitabel oder man ist unprofitabel. Aber durch diese Überwachung wird man nicht besser.

Wenn man sein Trading wirklich auswerten möchte, sollte man ein Tradingjournal führen und dort kann man dann auch statistisch relevant auswerten. Das was man hier macht, ist reine Gefühlssache und hat im Trading nichts verloren!

Wie der perfekte Trade für mich aussieht

Meiner Meinung nach hat man den perfekten Trade erreicht, wenn man seine Strategien zu 100% richtig angewendet hat. Ob der Trade dann ein Gewinner oder ein Verlierer wird, ist erstmal egal. Denn durch meine Statistik weiß ich, dass ich nach 100 Trades im Gewinn sein werden, wenn ich so weiter handele.

Denk bei einem perfekten Trade also niemals an den höchsten Geldgewinn, sondern immer daran, dass du deine Regeln perfekt angewendet hast. Wenn du noch auf der Such nach statistisch ausgewerteten Strategien, Routinen und mentaler Stärke bist, dann schau dir unsere Ausbildung Level X an.

Dort wird dir alles beigebracht, was du für einen perfekten Trade wissen musst. Solltest du dazu Fragen haben, kannst du dich jederzeit über Whatsapp bei uns melden.

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Hier hat sich eine ausgezeichnete Trading-Chance versteckt!

Alexander Lang18. November 2018
Ein Amazon Buchladen. Foto: Steve Morgan

Ist Amazon jetzt kaufenswert?

Alexander Lang4. November 2018

3 Tech-Giganten in der Korrektur!

Redaktion teamtrader22. September 2018

Die 3 besten Aktien für diese Woche!

Redaktion teamtrader26. August 2018

Welche Aktien ich mir ins Depot holen werde!

Redaktion teamtrader21. August 2018

20% Rendite Möglichkeit bei Netflix

Redaktion teamtrader11. August 2018

Einfach nichts los an den Märkten…

Redaktion teamtrader31. Juli 2018

Der S&P500 auf dem Weg zur 2880!

Redaktion teamtrader23. Juli 2018

Wie man aus Scheiße Gold macht!

Redaktion teamtrader17. Juli 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?