fbpx
Management

Gastartikel: Politische Börsen – Was sollten Aktienkäufer beachten?

Gastartikel: Politische Börsen – Was sollten Aktienkäufer beachten?

Geehrte Leser von MB-Teamtrader, vor ein paar Tagen veröffentlichten wir die Aktienfavoriten aus dem TecDAX für das Jahr 2018. Nachdem ein Bekannter diesen Artikel gelesen hat rief er mich an und stellte mir eine Frage: „Würdest du diese Aktien immer noch als Favoriten sehen, oder hat die Steuerreform in den USA einen Einfluss auf deine Entscheidung?“

Schon immer stellen sich Anleger die Frage, wie politische Einflüsse wohl auf ihr Portfolio wirken. Sollten auch Sie sich diese Frage stellen, dann lesen Sie gern weiter, denn ich werde Ihnen meinen Blickwinkel auf den Einfluss der Steuerreform auf die Aktienmärkte aufzeigen.

Aktienmärkte und Politik

Seit jeher gilt an der Börse der alte Spruch: „politische Börsen haben kurze Beine“. Dieser Satz sagt nichts anderes aus, als den Einfluss von Politik nicht überzubewerten. Und glauben Sie mir, an dem Satz ist wirklich etwas dran. Gerade für Daytrader sind die Auswirkungen von spontanen politischen Ereignissen oftmals ein Ärgernis.

Intraday kommt es manchmal zu sehr starken Schwankungen, die sogar sinnvoll gesetzte Stop-Kurse abholen, um nur Minuten später erneut in die gewünschte Richtung zu laufen.

Dieser Umstand gilt übrigens auch für Meldungen aus der Ecke der Ökonomie. Doch eines steht fest. Bisher sind Beobachter der politischen Situation und Ökonomen eher selten unter den wirklich erfolgreichen Investoren. Sie wollen wissen warum das so ist? Schauen wir uns doch mal die Wahlen in den USA im letzten Jahr an.

Die USA wählt Trump und der Markt bricht ein

Ich kann mich noch gut erinnern wie der Handelstag im DAX zur Wahl Trumps verlief. Im ersten Augenblick standen alle Zeichen auf Crash. Für wirklich viele Menschen und damit natürlich auch Investoren, kam die Wahl von Donald Trump tatsächlich überraschend zu stande. Die Börsen reagierten dementsprechend sehr verschnupft. Direkt nach der Handelseröffnung stürzte der DAX deutlich ab.

Dieser Absturz erschien auch „logisch“ und viele Trader sprangen auf den schnell fahrenden Zug auf, um Shortpositionen aufzubauen. Doch nach und nach kam der Zug ins stocken. Innerhalb von Minuten begann der Markt sich leicht zu erholen. Viele Trader stockten ihre Shortpositionen auf, um ihre Positionen zu verbilligen.

Kaum ein Trader konnte sich vorstellen, dass der Markt sich so schnell erholen könnte. Doch er tat es. Er setzte die unvorsichtigen Trader noch an diesem Tag Schachmatt – ohne Gnade.

DAX Tageschart – Traum oder Horror für Trader?

Dieser Tag war nur eine Episode von vielen „logischen“ Tagen an der Börse. Der Markt macht, was der Markt eben macht. Mit unserem Großhirn werden wir nur selten zu einem Ergebnis kommen, dass uns wirklich einen Mehrertrag an der Börse bescheren kann.

Die richtigen Aktien finden ganz ohne Politik

Es macht in jedem Fall Sinn politische Ereignisse und große Veränderungen zu beobachten. Allein aus Interesse sollten Börsianer sich durchaus immer wieder informieren. Doch Anlageentscheidungen sollten grundsätzlich nicht nach politischen Strömungen ausgerichtet werden. In komplexen Systemen sind die wirklich durchschlagenden Auswirkungen mittelfristig sehr schwer zu beurteilen.

Allein aus diesem Grund sollte man sich auf andere Aspekte bei der Aktienauswahl besinnen. Die für mich besten Kriterien sind in dem Artikel Aktien? Ja unbedingt, doch bitte die richtigen! zusammengetragen worden. Gerade in der neuen vernetzten Welt sind diese Regeln wichtiger denn je.

Ich werde daher weiterhin die Politik als Außenstehender beobachten und meine Schlüsse ziehen, aber meine Entscheidungen für die richtige Aktienauswahl werde ich auch weiterhin nicht von ihr abhängig machen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Handelstag.

Politik ist für die Aktienauswahl nicht sehr wichtig

Politik ist für die Aktienauswahl nicht sehr wichtig © Mikhail Leonov/Shutterstock.com

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Management

More in Management

Was gehört alles in ein Tradingjournal?

Redaktion teamtrader9. August 2018

Das große Geheimnis der Profi-Trader

Redaktion teamtrader24. Juli 2018

Das 3 Phasen Modell für einen erfolgreichen Trade

Redaktion teamtrader21. Juli 2018

3 Gründe, wieso du lieber mit dem Swingtrading beginnen solltest

Redaktion teamtrader12. Juni 2018

Fonds – eine sinnvolle langfristige Investition?

Redaktion teamtrader27. April 2018

Risk- und Moneymanagement – Teil 1

Redaktion teamtrader26. April 2018

Der Broker – Dein Geschäftspartner!

Redaktion teamtrader7. April 2018

Swingtrading für Beruftstätige: So geht’s

Redaktion teamtrader1. März 2018

Aufgaben eines Traders: Das muss man wirklich machen

Redaktion teamtrader27. Februar 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?