fbpx
Analyse

Hier hat sich eine ausgezeichnete Trading-Chance versteckt!

Hier hat sich eine ausgezeichnete Trading-Chance versteckt!

Bei dem Begriff “Ballkönigin” denkt man vermutlich eher an einen Galaball, als an die Börse.
Dennoch existiert sie auch an der Börse, die Ballkönigin.

Symbolbild Ballkönigin. Copyright: Maxpixel

Als Ballkönigin wird gemeinhin ein Handelssignal bezeichnet, bei dem möglichst viele Trendgrößen in die gleiche Richtung weisen – und die zu handelnde Trendgröße einen jungen, in der Korrektur stehenden Trend aufweist.

Die Idee dahinter wird deutlicher, wenn man sich die Verschachtelung der Trendgrößen vor Augen führt:

Der Aufbau von Trendgrößen

Als Trendhändler ist ein übliches Szenario, dass wir in einen intakten Trend in trendrichtung einsteigen.

Ganz abhängig von unserem Anlagehorizont ist jedoch, auf welcher Trendgröße wir uns dabei bewegen!
Sich derer nicht bewusst zu sein, kann katastrophale Folgen haben – ein Beispiel:

Wie im Bild oben zu sehen, findest Du bei Betrachtung des Preisverlaufs auf einer kleineren Zeiteinheit einen intakten Abwärtstrend vor.

Trader, die diesen Abwärtstrend handeln möchten vergessen, dass sie sich übergeordnet in einem intakten Aufwärtstrend befinden und somit keinen Trend, sondern nur eine Korrektur handeln. Da korrektive Trades zumeist unsauber, langsam und selten erfolgreich verlaufen ist es besser, mit Rückenwind des großen Trends zu handeln.

Symbolbild Tradebesprechung
Copyright: Shuterstock/Bloomicon

Im Idealfall haben finden wir also folgendes Bild vor:

  1. Unsere gehandelte Trendgröße weist einen jungen, intakten Trend auf
  2. Dieser Trend schiebt sich in seiner Bewegungsrichtung in die übergeordnete Trendgröße, sodass kein gegensätzliches Trendbild entsteht.

Desto mehr Trendgrößen also in eine Richtung weisen, desto besser die Chancen auf einen gelungenen Trade.

 

Solch eine Situation bietet sich derzeit in dieser Aktie!

Genau eine solch vielversprechende Lage finden wir momentan in der Norfolk Southern Corp. Aktie!

Dazu schauen wir uns einmal das Chartbild an:

Ein Tageschart der Norfolk Southern

Das erste was auffällt, ist ein großer, krisenfester und beständiger Aufwärtstrend – der gerade korrigiert!

Die größte Trendgröße spricht also klar für einen Trade.

Betrachten wir nun einmal die Korrektur genauer:

Das aktuelle Chartbild etwas vergrößert

Wir sehen, dass die Korrekturphase des Primärtrends durch einen sekundären Abwärtstrend (rot) abgebildet wird.

Auf dieser Ebene finden wir jedoch bereits einen Trendwechsel vor, da mit der Tageskerze am Freitag ebendieser Abwärtstrend gebrochen wurde (gestrichelte Linie).

Der aktuell vorherrschende Sekundärtrend (grün) schiebt sich also mit seiner Bewegungsrichtung in einen intakten Primärtrend, der womöglich gerade seine Korrektur beendet.

Erwischt man nun den Sekundärtrend in der Korrektur, bietet sich die Gelegenheit auf einen relativ geringen Stopp Loss mit viel Potential nach oben.

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

More in Analyse

Ein Amazon Buchladen. Foto: Steve Morgan

Ist Amazon jetzt kaufenswert?

Alexander Lang4. November 2018

3 Tech-Giganten in der Korrektur!

Redaktion teamtrader22. September 2018

Die 3 besten Aktien für diese Woche!

Redaktion teamtrader26. August 2018

Welche Aktien ich mir ins Depot holen werde!

Redaktion teamtrader21. August 2018

20% Rendite Möglichkeit bei Netflix

Redaktion teamtrader11. August 2018

Einfach nichts los an den Märkten…

Redaktion teamtrader31. Juli 2018

Der S&P500 auf dem Weg zur 2880!

Redaktion teamtrader23. Juli 2018

Wie man aus Scheiße Gold macht!

Redaktion teamtrader17. Juli 2018

Der USDJPY ist ein HAUFEN MÜLL!

Redaktion teamtrader8. Juli 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?