fbpx
Strategie

Knock-out Zertifikate: Sinnvolle Portfolio Ergänzung?

Knock-out Zertifikate: Sinnvolle Portfolio Ergänzung?

Knock-out Zertifikate sind ein beliebtes Produkt bei Tradern. Es verspricht schnelle Gewinne durch den Einsatz eines Hebels. Aber wie genau funktioniert so ein Knock-out Zertifikat eigentlich?

Alles wichtige zum Thema Knock-out Zertifikate wirst du in diesem Artikel kennenlernen. Danach bist du in der Lage selbst zu entscheiden, ob diese Produkte etwas für dich sind oder ob du lieber die Finger davon lässt. Lass dich dabei nicht von externen Quellen beeinflussen.

Du und deine Risikoeinstellung müssen zu diesem Produkt passen. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten an der Börse Geld zu verdienen und du musst für dich entscheiden, welcher der beste Weg ist.

Wie funktionieren Knock-out Zertifikate?

Bevor man ein Produkt handelt, sollte man zunächst seine Funktionsweise verstehen. Ansonsten können sich schnell Fehler einschleichen und diese kosten uns beim Trading bares Geld! Damit du Knock-out Zertifikate verstehen kannst, werde ich dir die genau Funktionsweise zeigen.

Funktionsweise:

Der Basiswert

Ein Knock-out Zertifikat beruht immer auf einem Basiswert. Das bedeutet der Wert des Zertifikates ist an ein anderes Wertpapier gekoppelt. Dabei kann man zwischen allen möglichen Basiswerten wählen. So kann ein Basiswert eine Aktie sein, aber auch ein Rohstoff oder Indizes.

Der Hebel

Nachdem man sich für einen Basiswert entschieden hat, muss man den Hebel für das Knock-out Zertifikat festlegen. Dieser Schritt ist von hoher Bedeutung und sollte gut überdacht sein. Der Hebel entscheidet wie risikoreich deine Investments mit Knock-out Zertifikaten werden.

Am einfachsten lässt sich der Hebel an einem Beispiel erklären:

  • Basiswert: Facebook
  • Hebel: 5
  • Kursanstieg der Facebook Aktie: 2%

In unserem Beispiel haben wir Knock-out Zertifikate auf Facebook gekauft und uns dabei für einen Hebel von 5 entschieden. Im Verlaufe des Handelstages ist die Facebook Aktie um 2% gestiegen. Ein guter Gewinn für einen Tag, aber deine Knock-out Zertifikate sind noch besser gelaufen.

Während die Facebook Aktie um 2% gestiegen ist, hat der Wert von deinen Knock-out Zertifikaten um 10% zugelegt!

Man muss jetzt kein Mathematiker sein um herauszufinden, dass der Hebel den Gewinn des Basiswertes multipliziert. Wenn Facebook um 10% gestiegen wäre, dann hätte das Zertifikat um 50% zugelegt.

Die Steigerung deines Gewinnes ist enorm mit einem Zertifikat. Nun darf man aber nicht vergessen, dass das Spiel auch in die andere Richtung laufen kann. Sollte Facebook 10% verlieren, wärst du in diesem Beispiel 50% deiner Investition los!

Knock-out Level

Das Knock-out Level verleiht dem Knock-out Zertifikat seinen Namen. Das Knock-out Level lässt sich ziemlich einfach erklären. Sollte der Kurs des Basiswertes diese Marke brechen verfällt das Zertifikat wertlos!

Wichtig zu wissen ist, dass obwohl das Zertifikat wertlos werden kann, niemals ein negativer Wert auftreten wird! Du wirst also immer maximal das verlieren, was du auch eingesetzt hast.

Besonders der Hebel ist bei einem Knock-out Zertifikat entscheidend
© suphakit73 Images/Shutterstock.com

Wozu sollte ich Knock-out Zertifikate nutzen?

Ein Knock-out Zertifikat ist aus meiner Sicht nur zur Ergänzung eines Portfolios sinnvoll. Ich würde dir davon abraten ausschließlich mit solchen Hebel Produkten zu handeln.

Das Risiko bei Hebel Zertifikaten ist enorm hoch und schon kleine Kursschwankungen können einen großen Verlust für dich bedeuten. Deswegen sollten sie nur zur Ergänzung deines Portfolios dienen.

Da man Knock-out Zertifikate mit einem sehr geringen Einsatz handeln kann, sind sie perfekt für kleine aber hochriskante Geschäfte. Beispielsweise kann man ein Knock-out Zertifikat auf eine Aktie kaufen, welche im Depot liegt und bereits sehr gut läuft.

Wo findet man Knock-out Zertifikate?

Bevor man ein Zertifikat überhaupt handeln kann, muss man es natürlich erst irgendwo finden. Dafür kann ich dir eine sehr gute Webseite empfehlen.

Bei onvista kannst du nach vielen verschiedenen Hebelprodukten suchen. Darunter natürlich auch Knock-out Zertifikate. Durch den individuellen Filter findest du sehr schnell das für die passende Zertifikat.

Sei dir dem Risiko bewusst

Du weißt jetzt was Knock-out Zertifikate sind und welche Macht diese haben können. Schon mit einem sehr geringem Kapitaleinsatz kannst du sehr große Gewinne einfahren.

Dabei solltest du dir aber immer bewusst machen, dass du mit diesen Produkten ein hohes Verlustrisiko fährst. Je nachdem wie hoch du den Hebel wählst, kann dein Einsatz innerhalb von einem Tag vernichtet werden.

Du musst nur um das Risiko wissen und kontrolliert damit umgehen. So können Zertifikate eine sehr sinnvolle Ergänzung für dein Portfolio werden.

Hebelprodukte sollten nur eine Ergänzung für dein Portfolio sein
©Stephan Guarch/shutterstock.com

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Strategie

More in Strategie

Trendgrößen verstehen und Gewinne maximieren!

Redaktion teamtrader15. Oktober 2018

Aktien sind 100-mal besser als Forex!

Redaktion teamtrader20. September 2018

CFD’s was sind sie und wie handelt man sie profitabel?

Redaktion teamtrader2. August 2018

Wie du das Momentum im Trading messen kannst!

Redaktion teamtrader26. Juli 2018

Solltest du Positionen über Nacht halten?

Redaktion teamtrader20. Juli 2018

Wie du einen hochprofitablen Trade vorbereiten und durchführen kannst! [+exklusive Checkliste]

Redaktion teamtrader3. Juli 2018

Keine Angst vor dem gruseligen Buchgewinn!

Redaktion teamtrader29. Juni 2018

Wie du die Nonfarm Payrolls traden kannst!

Redaktion teamtrader19. Juni 2018

Wie viel Geld du für das Trading brauchst!

Redaktion teamtrader16. Juni 2018