fbpx
Strategie

Kryptowährungen – Wie geht es nun weiter?

Kryptowährungen – Wie geht es nun weiter?

Nachdem die Kryptowährungen im letzten Jahr kaum noch ein Halten gefunden haben, war es absehbar, dass wir bald eine größere Korrektur sehen werden. Die Frage die sich viele gestellt haben, war, wann dies geschehen wird. Nun ein paar Monate später kennen wir die Antwort.

Seit der Jahreswende 2017/2018 fallen die Kryptowährungen scheinbar bodenlos. Doch seit einigen Tagen geht es wieder bergauf. Ist die Talfahrt nun beendet oder waren die letzten Wochen nur die Erholung vor einem weiteren Sturm im Bereich der Kryptowährungen?

In diesem Artikel möchte ich dir meine Meinung zu diesem Thema schildern. Dazu habe ich mir verschiedene Kryptowährungen herausgesucht und diese analysiert. Zu welchem Ergebnis ich gekommen bin, erfährst du jetzt!

Die Entwicklung der Kryptowährungen

Vorerst sei gesagt, dass ich mich heute auf die Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin und Ethereum beschränken werde, da diese in den letzten Monaten einen extrem ähnlichen Kursverlauf aufweisen. So haben all diese drei Währungen Ende 2017 ihr Allzeithoch gebildet und sind seitdem im Abwärtstrend.

Ebenfalls hat jede dieser drei Kryptowährungen das letzte Tief am 06.02.2018 und dort eine SKS gebildet. Das Ziel dieser SKS wurde bei Bitcoin, Litecoin und auch bei Ethereum vor wenigen Tagen erreicht. Man kann an den Charts sehr schön erkennen, dass die Kryptowährungen deutlich korrelieren.

Wenn du also eine Kryptowährung handeln möchtest, würde ich dir raten, dass du dich auf eine beschränkst. Dadurch umgehst du der Gefahr von einem zu hohen Klumpenrisiko.

Auf diesem Bild kannst du die Entwicklung von folgenden Kryptowährungen sehen: ETH, LTC, BTC

Auf diesem Bild kannst du die Entwicklung von folgenden Kryptowährungen sehen: ETH, LTC, BTC

Welche Formationen haben sich ausgebildet?

Ich werde nun den Bitcoin näher analysieren, da, wie gesagt, der Kursverlauf dem von Ethereum und auch dem des Litecoin ähnelt. Diese Analyse kann man also ungefähr auch auf die anderen beiden Währungen übertragen. Ansonsten würde ich mich hier nur wiederholen.

Am 06.02.2018 ist der Bitcoin bei 6000 an einer sehr markanten Trendlinie, sowie in einer Unterstützungszone abgeprallt. Vor 3 Tagen hat der Kurs dann an einer wichtigen Abwärtstrendlinie, sowie am Close des letzten Hochs abgeprallt. Diese markante Abwärtstrendlinie hat sich aus Allzeithoch und dem vorletzten Hoch im Daily gebildet.

Heute hat der Bitcoin am 38er Fibonacci Retracement der letzten Aufwärtsbewegung einen Stop gemacht. Auch eine Aufwärtstrendlinie, welche sich ebenfalls aus der letzten Aufwärtsbewegung gebildet hat, war im Weg.

Durch die Trendlinien hat sich ein sogenannter Wimpel gebildet. Dadurch bieten sich mehrere Möglichkeiten für die Zukunft:

Der Kurs kann nach unten ausbrechen und für die Bullen bestenfalls zur Trendlinie, an der der Bitcoin schon bei 6000 abgeprallt ist, wieder drehen, beziehungsweise einen Boden bilden. Oder aber der Bitcoin durchbricht das Tief bei 6000. Dann wären die Ziele 5500-5000-4200-3200.

Alternativ können die Kryptowährungen auch nach oben aus dem Wimpel ausbrechen und so eine umgedrehte SKS bilden, welche ich im Bitcoin bereits der Anschaulichkeit wegen eingezeichnet habe, da diese dort besonders gut zu sehen ist. Das Kursziel der SKS liegt im Bitcoin bei 17000, doch dafür muss erst einmal die rechte Schulter fertig gebildet und dann die Nackenlinie nach oben per Close durchbrochen werden.

So sieht die aktuelle Lage im Bitcoin aus.

So sieht die aktuelle Lage im Bitcoin aus.

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Strategie

More in Strategie

Wie viel Geld du für das Trading brauchst!

Redaktion teamtrader16. Juni 2018

Wie du deine finanzielle Freiheit erreichen kannst!

Redaktion teamtrader14. Juni 2018

Wie du deinen ersten großen Tradinggewinn kassierst!

Redaktion teamtrader7. Juni 2018

3 effektive Methoden, um deinen Gewinn sofort zu erhöhen!

Redaktion teamtrader29. Mai 2018

Ohne Geschwindigkeit kein Trade – ganz einfach!

Redaktion teamtrader22. Mai 2018

Wieso man im USDCAD kein Geld verdienen kann

Redaktion teamtrader18. Mai 2018

Die 5 Master Trading Regeln

Redaktion teamtrader17. Mai 2018

Im Demokonto das Trading lernen-geht das?

Redaktion teamtrader9. Mai 2018

Eine Strategie ohne Statistik ist nutzlos!

Redaktion teamtrader7. Mai 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?