Verschiedenes

Marktanalyse: Wir bereiten euch für die Woche vor

Marktanalyse: Wir bereiten euch für die Woche vor

Nachdem wir auf Whatsapp gefragt haben, ob Interesse nach einer Marktanalyse besteht, haben wir ein eindeutiges Feedback erhalten. Viele haben sich eine Marktanalyse gewünscht und diesem Wunsch kommen wir nun nach. Wir werden jetzt regelmäßig Marktanalysen hier auf dem Blog veröffentlichen.

Dabei werden wir auch auf konkrete Einstiege und Stops eingehen. Damit hast du die Möglichkeit unseren Handelsstil besser kennenzulernen. Wir werden die Marktanalyse mit den Märkten beginnen, die sich bei Whatsapp gewünscht wurden. Das waren vor allem die Major Forex-Paare.

Deshalb werden wir uns immer die großen Forex Paare vornehmen, DAX und S&P500. Allerdings möchten wir jede Woche einen Spezialmarkt einfügen. Dieser wechselt immer wieder und kann sich von dir gewünscht werden. Dazu kannst du einfach deinen Wunsch unter diesen Artikel schreiben oder aber du sendest uns eine Whatsappnachricht.

Marktanalyse für die Woche 22.01-26.01.2018

EUR/USD

Der EUR/USD hat seine Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Wenn du unsere letzte Marktanalyse gelesen hast, hättest du in diesem Markt einen schönen Trade machen können. Für diese Woche bin ich auch weiterhin optimistisch, dass der Markt seine Aufwärtsbewegung fortsetzen wird.

Allerdings hat der Markt die letzten Tage sehr viel Stärke gezeigt. Deshalb könnte es durchaus sein, dass wir erstmal eine kleine Korrektur sehen, welche dann wieder aufgekauft wird. Somit würde ich, wie im Bild eingezeichnet, abwarten und dann Long Einstiege suchen. Aber auf alle Fälle im Blick behalten.

Fazit: Erst abwarten, ob der Markt eine kleine Korrektur einlägt, wenn das der Fall ist, dann kann man diese Korrektur gut als Einstieg nutzen. Long Einstiege würde ich aber auf alle Fälle suchen.

GBP/USD

Der GBPUSD zeigt keine Stärke. Der Trend läuft nur schwach in seinen Bewegungen nach oben. Somit werde ich hier weiterhin keine Trades suchen, auch wenn wir einen Trend haben. Die Bewegungen laufen einfach zu langsam ab und die Korrekturen sind mir zu groß. Wir wollen unser Geld lieber in gute Märkte investieren.

Fazit: Finger weg! Wir wollen starke Trends handeln, die Stärke zeigen und eine klare Richtung haben. Der GBP/USD zeigt keines dieser Merkmale auf und sollte somit nicht gehandelt werden.

USD/CAD

Der USDCAD ist in den letzten in einem wunderschönen Trend gelaufen, dort ließ sich wirklich gut Geld verdienen. Diese Schwäche scheint jetzt aber erstmal vorbei zu sein, der Markt lief in den letzten Tagen in einer Range. Das ist ein klares Anzeichen dafür, dass der Markt in eine Korrektur laufen könnte.

Somit würde ich abwarten, ob die letzten Tiefs nochmal gebrochen werden oder eine Korrektur beginnt. Hier muss man reagieren, je nachdem wie sich der Markt entwickelt.

Fazit: Rausbleiben und abwarten was passiert. Entweder der Markt zeigt wieder Schwäche, dann können wir einsteigen oder aber es kommt zu einer Korrektur. Hier sollte man reagieren, wie sich der Markt entwickelt.

USD/JPY

Auch für den USD/JPY sieht es nicht rosig aus. Wir befinden uns in einer andauernden Seitwärtsphase. Welche in keine Richtung gebrochen wurde. Generell würde ich auf einen Ausbruch nach oben achten, da der Seitwärtsphase ein starker Aufwärtstrend vorlag. Aber erstmal kann man hier nichts machen, zumindest wenn man auf der Suche nach Trends ist.

Fazit: Bitte nicht handeln. In diesem Markt sehe ich kein Potential und würde ihn deshalb nicht handeln. Abwarten bis es besser wird. Es bringt dir nichts dein Geld in schlechte Märkte zu stecken. Man kann nur verlieren dabei und das möchten wir unseren Konten ja nicht antun.

DAX

Wir sehen wieder Stärke im DAX! Der Markt hat gerade in den letzten Tagen der Woche stark zugelegt. Sollte er die nächsten Hochs brechen, könnte es sehr schnell weiter nach oben gehen. Somit kann man sich durchaus positionieren. Wenn die 13.500 mit Stärke gebrochen wird, denke ich, dass sich ein Einstieg lohnen würde.

Also Augen auf und schauen, ob der DAX Stärke aufbaut. Ich werde den DAX auf alle Fälle im Auge behalten und Positionen aufbauen, wenn es passt.

Fazit: Positionen können hier definitiv aufgebaut werden. Der Trend wird sich vermutlich weiter fortsetzen und somit können wir hier Geld verdienen.

S&P 500

Der S&P 500 ist wohl der schönste Trend den du heute in der Marktanalyse sehen wirst. Der  SPX läuft von Hoch zu Hoch und ist nicht zu bremsen. Ein Einstieg in diesem Markt ist für mich fast schon Pflicht. Wenn ein Markt so eine Stärke zeigt, dann muss man dabei sein und sich einen Teil mitnehmen.

Fazit: Hier lässt sich Geld verdienen. Unbedingt nach Einstiegen suchen!

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verschiedenes

More in Verschiedenes

Der nächste Trend: Was ist das nächste große Ding?

Christian Maikranz17. Februar 2018

Das Level X Live Seminar 2.0 beginnt jetzt!

Christian Maikranz8. Februar 2018

Frohes neues Jahr 2018 wünscht dir teamtrader

Christian Maikranz2. Januar 2018

Deine letzte Chance um erfolgreich zu werden!

Christian Maikranz30. Dezember 2017

Jordan Belfort: Wie ein Mann die Wall Street eroberte

Christian Maikranz25. November 2017

Tulpenmanie: Die erste Blase der Geschichte

Christian Maikranz18. November 2017

Ein Jahr Trump und wir leben noch!

Christian Maikranz14. November 2017
Depressiver Trader

Tradingausreden: Und wie DU sie lösen kannst!

Christian Maikranz9. November 2017

Bitcoin Broker: Halte dich fern von den Zockerbuden!

Christian Maikranz4. November 2017