fbpx
Analyse

Tesla-Aktien schwanken extrem: Der Bitcoin auf Rädern?

Tesla-Aktien schwanken extrem: Der Bitcoin auf Rädern?

Die Tesla Aktie geht durch die Decke. Ist der Preis gerechtfertigt?

Auch professionellen Anlegern ist zur Zeit mehrmals am Tag zum Augenreiben zumute, wenn sie die TESLA Aktie sehen. Nach einem Kursanstieg von 20 Prozent am Montag ging es am Dienstag ähnlich stark weiter, ehe sich der Kurs bei knapp 1000 Dollar einpendelte. Weder Gold noch Bitcoin können da mithalten.

Obwohl Tesla seine Produktionsprobleme offenbar im Griff hat und nun auch schwarze Zahlen schreibt, ist der Autobauer aus Übersee nun mehr wert als VW und BMW zusammen. Nur um das einmal in Bezug zueinander zu setzen: Die 367.000 Fahrzeuge die Tesla produziert, schafft VW in zwei Wochen!

An der Börse werden nicht nur Zahlen gehandelt, sondern auch Träume

Tesla blickt nunmehr auf das vierte Quartal in Folge zurück, das überraschend gute Zahlen  lieferte. Tesla schafft es bisher, alle zwei Jahre den Umsatz und den Absatz zu verdoppeln.

Diese Wachstumsrate wird freilich schwieriger aufrecht zu halten, je größer das Unternehmen wird, dennoch wächst Tesla stärker als jeder andere Autobauer.

Die Tesla Aktie im Vergleich mit VW und BMW

Woher kommt dieser Wachstum? Ist dieser Preis gerechtfertigt? Nein!

Analysten zufolge ist gegenwärtig fast jede fünfte Tesla-Aktie an der Börse leerverkauft.

Nun kommt es bei immer weiter steigenden Kursen zu einem sogenanntem Short-squeeze: Anleger, die mit leer verkauften Aktien auf einen fallenden Kurs gesetzt haben, müssen angesichts eines steigenden Kurses diese Aktien am Markt zurückkaufen. Sie treten somit als Käufer auf treiben den Kurs noch weiter in die Höhe. Das vergrößert nun wieder den Verlust für nachfolgende Shortseller, die ihren Schaden ebenfalls nicht mehr tragen können. Und so weiter.

Prominente Shortseller wie Mark Spiegel von Stanphyl Capital etwa haben sich so mächtig die Finger an Tesla verbrannt. Es gibt jedoch auch Analysten, die weniger stur waren und ihre Meinung flexibel geändert haben. In diesem Video habe ich mir einmal zwei Verhaltensweisen bei Händlern mit einer falschen Analyse gegenüber Tesla angesehen und verglichen.

An der Börse zählt also sowohl bei der eigenen Einstellung als auch einer Analyse vor allem die Zukunft. Diese sieht bei vielen herkömmlichen Autoherstellern gefährdet aus, bei Tesla hingegen vielversprechend. Das saudiarabische Königshaus dürfte sich angesichts der jüngsten Kurssteigerungen schwer geärgert haben, als es 99,5% seiner Anteile an Tesla vor der Rallye verkaufte und damit Milliarden an Gewinn verlor.

Was die Zukunft betrifft, trauen Börsianer den alten Autobauern nichts mehr und Tesla alles zu.

Wie geht es nun weiter? Auch Elon musste im Zuge des Coronavirus seine Fabrik in Shanghai vorübergehend schließen und der Kurs brach daraufhin kräftig ein.

Kurzfristig ist die Stimmung freilich überhitzt und ein weiterer Kursrücksetzer deshalb nicht unwahrscheinlich. Allerdings gilt auch: Ein starker Kursanstieg ist für sich genommen noch kein Grund, eine Short-Position zu eröffnen, schon gar nicht längerfristig. Ganz im Gegenteil gilt: Was auf Sicht der letzten 6 bis 12 Monate stark gestiegen ist, hat mittelfristig meist gute Aussichten, weiter zu steigen. Das Papier bleibt also weiterhin hochspannend und wir bei teamtrader halten Euch auf dem Laufenden!

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Deutsche Bank steigt rasant an die Spitze des DAX

Redaktion teamtrader6. Februar 2020

3 Tech-Giganten in der Korrektur!

Redaktion teamtrader22. September 2018

Die 3 besten Aktien für diese Woche!

Redaktion teamtrader26. August 2018

Welche Aktien ich mir ins Depot holen werde!

Redaktion teamtrader21. August 2018

20% Rendite Möglichkeit bei Netflix

Redaktion teamtrader11. August 2018

Einfach nichts los an den Märkten…

Redaktion teamtrader31. Juli 2018

Der S&P500 auf dem Weg zur 2880!

Redaktion teamtrader23. Juli 2018

Wie man aus Scheiße Gold macht!

Redaktion teamtrader17. Juli 2018

Der USDJPY ist ein HAUFEN MÜLL!

Redaktion teamtrader8. Juli 2018