fbpx
Analyse

Volle Auftragsbücher bei Corona-Unternehmen

Volle Auftragsbücher bei Corona-Unternehmen

Liegen bei diesen Pharma-Konzernen versteckte Chancen?

BioNTech, Novavax, AstraZeneca, Sinovac Biotech, Sinopharm, CanSino Biologics und Moderna sind alles Unternehmen, die intensiv an Impfstoffen gegen Sars CoV2 arbeiten.

In der Vergangenheit hat bereits die bloße Hoffnung auf einen Durchbruch bei der Impfstoffentwicklung bei manchen Unternehmen ein rasantes Kursfeuerwerk ausgelöst.

Ein solches blieb bei den jüngsten Nachrichten zu der Firma Gilead Sciences zwar aus, ein solides Investment dürfte das Unternehmen dennoch darstellen. Gilead Sciences hält nämlich das globale Patent auf das aktuell vielversprechendste Medikament gegen die COVID-19 Erkrankung: Remdesivir.

 

Gilead Sciences seit Ausbruch der Corona-Krise: Ein solider Anstieg.

 

Remdesivir gilt als eines der aussichtsreichsten Medikamente bei schweren Corona-Symptomen. Es kann Studien zufolge den Krankenhausaufenthalt bei Covid-19 durchschnittlich um 4 Tage auf 11 Tage verkürzen.

Gestern wurde bekannt, dass die USA eine gigantische Bestellung dieses Medikaments durchgeführt hat. Eine entsprechende Vereinbarung mit Gilead Sciences sieht laut US-Gesundheitsministerium den Erwerb von Wirkstoff-Dosen für mehr als 500.000 Behandlungen vor. Das entspreche 100 Prozent der geplanten Produktionsmenge für Juli sowie jeweils 90 Prozent für August und September.

Der Pharmakonzern alleine diktiert dabei den Preis: Eine fünftägige Behandlung mit Remdesivir werde bei Bestellung durch die US-Regierung 2340 Dollar (etwa 2000 Euro) pro Patient kosten.

Auch sonst kann sich das Unternehmen sehen lassen

Die Dividendenrendite von 3,65 Prozent liegt über dem Branchendurchschnitt und erst kürzlich wurde angekündigt, für 275 Millionen Dollar 49,9 Prozent der Anteile an Pionyr Immunotherapeutics zu kaufen. Gilead hat sich zudem die Option auf alle restlichen Anteile zu einem Preis von 315 Millionen Dollar gesichert. Pionyr entwickelt Krebs-Immuntherapien.

Analysten stuften das Papier mit großer Mehrheit positiv ein: Das durchschnittliche Kursziel von 30 Analysehäusern liegt bei 80,3 USD. Das liegt 5% über dem aktuellen Kurswert. Die DZ Bank hat den fairen Wert von Gilead mit 88 USD angegeben. Die positive Einschätzung resultiert zusätzlich aus der dominierenden Position bei HIV, der guten Stellung bei Hepatitis und dem Potenzial der Kooperation mit Galapagos mit einem viel versprechenden Rheumamittel.

 

Kurzfristiges Potential bei Moderna

Auf eine ausführliche, fundamentale Analyse wollen wir an dieser Stelle verzichten. Dieser Corona-Kandidat ist in den kommenden Tagen jedoch technische einen Blick wert.

Nachdem die Aktie des Pharmakonzerns aus Cambridge ab 18. Mai massiv verkauft wurde, baut sich das Chartbild nun seit 27. Mai wieder auf. Moderna steht aktuell in einem steigenden, bullischen Dreieck. Steigt der Kurs auf Tagesschlusskursbasis überzeugend über 67,50 USD an, generiert das ein Kaufsignal in Richtung 80-87 USD.

 

Moderna: Einen scharfen Blick wert

 

 

 

 

 

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Weekend-Edition: Diese 3 Aktien werden in der kommenden Woche interessant!

Alexander Lang19. Juli 2020

Diese 3 Aktien werden in der kommenden Woche interessant!

Alexander Lang12. Juli 2020

Drei Aktien am Scheideweg: Warten hier große Chancen?

Alexander Lang26. Juni 2020

Wirecard-Wahnsinn: Ist das Papier noch zu retten?

Alexander Lang19. Juni 2020

Facebook erweitert Geschäftsmodell und erreicht Allzeithoch

Alexander Lang22. Mai 2020

Sell in May and go away – Saisonalität auch in Krisenzeiten?

Alexander Lang12. Mai 2020

TESLA von der Krise KOMPLETT verschont? Neues Allzeithoch voraus!

Alexander Lang1. Mai 2020

Ölpreis fällt ins NEGATIVE, so etwas gab es noch nie!

Alexander Lang21. April 2020

Diese drei Trades machen Dich im Crash reich!

Alexander Lang30. März 2020