fbpx
Analyse

Weekend-Edition: Diese 3 Aktien werden in der kommenden Woche interessant!

Weekend-Edition: Diese 3 Aktien werden in der kommenden Woche interessant!

Aus unserem letzten Beitrag zur KW 29 haben sich alle drei Aktien gemäß der Prognose bewegt. Canadian Pacific Railway bewegte sich fast in den Zielbereich, Evotec drehte am Widerstand und Roku ist nach wie vor ein Kaufsignal.

Das zeigt, dass ihr unsere wöchentlichen Analysen keinesfalls verpassen solltet und deshalb folgt hier die nächste, für KW 30:

Kraft Heinz aus Buffets Portfolio generierte ein Kaufsignal:

Die Aktie des weltweit tätigen Lebensmittelkonzern hat im Verlauf der letzten Woche ein Kaufsignal generiert. Diesem geht eine lange Bodenbildung im März voraus. Seither haben beide EMAs 50 und 200 nach Norden gedreht und die Aktie steht kurz vor einem gewaltigen Gap, das im Februar 2019 durch schlechte Quartalszahlen zustande kam.

Kraft Heinz gelingt nach langer Bodenbildung der Ausbruch über einen wichtigen Widerstand

Da auf Wochenbasis ein Schlusskurs über dem Widerstad bei 33,7$ gelang, ist nun mit einem mittelfristigen Angriff auf die Kurslücke zu rechnen. Eine Absicherung ist jedoch, wie bei jedem Trade, wichtig.

Münchner Rück – kann sie die Fesseln abschütteln?

Interessant wird in der kommenden Woche auf jeden Fall das Papier der Münchner Rückversicherungsgesellschaft. Seit Wochen pendelt die Aktie seitwärts, nähert sich aber nun einer letzten technischen Hürde an.

Aufgestauter Kaufdruck? Der Kurs nähert sich einem hartnäckigen Widerstand. Diesmal mit Unterstützung zweier wichtiger EMAs.

Das Hoch bei 242,5€ bekommt nun mehrere technische “Feinde”: Einen übergeordneten Aufwärts-Trendkanal (grün eingezeichnet), zwei wichtige EMAs (50 und 200, blau und rot eingezeichnet) und den kleinen aber feinen Aufwärtstrend, den es genau zu beobachten gilt.

Es häufen sich hier also einige technische Anzeichen die für einen Ausbruch stehen, zeitgleich bietet sich bei diesem Trade ein gutes CRV da sich Absicherungen knapp unter dem letzten Tief bzw. den EMAs und der Trendlinie platzieren lassen.

Lufthansa könnte interessant werden

Die in unserem Blog schon mehrfach thematisierte Fluggesellschaft hatte bisher kein gutes Jahr. Nach dem turbulenten Frühjahr, das mit einem Abverkauf auf ein neues Mehrjahrestief bei 7,02€ seinen bisherigen Tiefpunkt erreicht hatte, konnte sich der Kurs von dort aus gemessen um etwa 20% auf 8,50€ erholen.

Lufthansa an einem spannenden Punkt, auch wenn sich hier noch kein Trade anbietet.

Obwohl sich die Aktie nach dem kräftigen Anstieg im Mai/Juni erneut in einem Abwärtstrend befindet, kratze der Kurs kürzlich am EMA 50 und durchbrach eine mittelfristige Trendlinie.

Mit Widerstand vom kurzfristigen Tief bei 8,43€ könnte sich hier eventuell eine untergeordnete Trendwende anbahnen. Von einem Kaufsignal ist allerdings noch lange nicht zu sprechen, erst bei einem nachhaltigen und vor allem dynamischen Anstieg über den zentralen, kurzfristigen Widerstand bei 9,98 EUR wäre ein Kaufsignal generiert.

Ein Trade bietet sich also noch nicht an, es ist aber spannend zu beobachten ob sich der Kurs über der 8,40€ Marke halten kann. Mit Verweis auf die 9,98€ Marke böte sich beim Durchstoßen eine Gelegenheit für spekulative Anleger.

 

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Analyse

More in Analyse

Diese 3 Aktien werden in der kommenden Woche interessant!

Alexander Lang12. Juli 2020

Volle Auftragsbücher bei Corona-Unternehmen

Alexander Lang2. Juli 2020

Drei Aktien am Scheideweg: Warten hier große Chancen?

Alexander Lang26. Juni 2020

Wirecard-Wahnsinn: Ist das Papier noch zu retten?

Alexander Lang19. Juni 2020

Facebook erweitert Geschäftsmodell und erreicht Allzeithoch

Alexander Lang22. Mai 2020

Sell in May and go away – Saisonalität auch in Krisenzeiten?

Alexander Lang12. Mai 2020

TESLA von der Krise KOMPLETT verschont? Neues Allzeithoch voraus!

Alexander Lang1. Mai 2020

Ölpreis fällt ins NEGATIVE, so etwas gab es noch nie!

Alexander Lang21. April 2020

Diese drei Trades machen Dich im Crash reich!

Alexander Lang30. März 2020