fbpx
Strategie

Wie viel Geld du für das Trading brauchst!

Wie viel Geld du für das Trading brauchst!

Eine große Frage, die fast alle Trading Anfänger beschäftigt, ist, wie viel Trading Kapital muss ich haben. Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten, aber es gibt ein paar Dinge, die man beachten muss, wenn man sein Tradingkonto kapitalisiert. Gerade in den Bereichen Daytrading, Swingtrading, Positionstrading gibt es einige Unterschiede.

Ich werde dir in diesem Artikel verschiedene Geldbeträge zeigen und dir dann empfehlen, wie du dein Trading gestalten solltest. Such dir also einfach den für dich passenden Betrag und schau, wie du mit deinem Trading umgehen musst. Denn ein falsch kapitalisiertes Konto kann sehr schnell zu bösen Verlusten führen.

Da man zum Beispiel ein zu hohes Risiko eingehen muss, da man einen komplett falschen Tradingstyle hat. Deshalb ist diese Frage von sehr großer Bedeutung und ich werde sie jetzt mit dir gemeinsam klären.

Mit folgenden Beträgen kannst du folgendes anfangen:

Tradingkapital in Höhe von 50-500€:

Mit so wenig Tradingkapital bist du wirklich sehr stark in deiner Wahl eingeschränkt. Die beste Möglichkeit mit so einem geringen Konto ist das Daytrading. Die Stops können sehr eng gesetzt werden und somit musst du auch nur sehr wenig Kapital riskieren. Das Problem ist, dass viele Trader dafür keine Zeit haben.

Um das Daytrading wirklich betreiben zu können, musst du den kompletten Tag vor dem PC sitzen. Für Berufstätige fällt das Daytrading somit eigentlich weg. Jedoch haben wir von teamtrader eine Lösung für dieses Problem gefunden. Man kann auch mit geringem Kapital das Swingtrading betreiben.

Dazu ist aber zwingend notwendig, dass man den richtigen Broker hat. Dieser Broker muss die Möglichkeit anbieten die Positionsgröße zu 100% frei wählen zu können. Den einzigen Broker, welchen wir gefunden haben, der so etwas anbietet, ist CMC Markets. Dort kannst du auch mit sehr wenig Kapital das Swingtrading betreiben.

Mit 500€ kann man noch nicht so viel anfangen!

Mit 500€ kann man noch nicht so viel anfangen!

Tradingkapital in Höhe von 1000-10.000€:

Mit dieser Summe steht dir fast die komplette Tradingwelt offen. Mit einem Konto von 1000€ kannst du bei fast jedem Broker die richtige Positionsgröße wählen. Dennoch solltest du darauf achten, dass Micro-Lot angeboten werden, ansonsten kann es bei 1000€ auch zu einem bösen Erwachen kommen.

Vom Positionstrading bzw. vom direkt Investment in Aktien würde ich dir unter 5000€ abraten. Das Problem sind die hohen Gebühren, wenn man sich echte Aktien kauft. Deshalb sollte man eine Aktie in ausreichender Stückzahl kaufen, damit die Gebühren nicht gleich den Gewinn auffressen.

Ab 1000€ pro Position fällt dieser Punkt nicht mehr so ins Gewicht. Natürlich kannst du auch schon geringere Summen investieren, aber dann sollte dir dieser Punkt bewusst sein.

Tradingkapital in Höhne von 10.000€-100.000€:

Mit so viel Kapital kannst du im Trading machen, was dir gefällt. Vom Kapital wirst du nicht eingeschränkt werden. Dir könnten nur Faktoren wie zum Beispiel Zeit in den Weg kommen. Bei so viel Kapital ist es ratsam, dass man nicht sofort mit dem Trading beginnt, da man sehr viel Geld verlieren kann.

Eine gute Tradingausbildung ist bei diesem Budget locker drin und wird sich später doppelt und dreifach bezahlt machen. Du musst dich nur noch für eine Ausbildung deiner Wahl entscheiden.

Beginne mit einer Trading Ausbildung

Beginne mit einer Trading Ausbildung ©welcomia/shutterstock.com

Egal wie hoch das Kapital ist Wissen ist der Schlüssel

Egal ob du nun mit 100€ oder 100.000€ tradest, der wirklich entscheidende Faktor für deinen Tradingerfolg ist nicht dein Startkapital. Der wirkliche Schlüssel zum Erfolg im Trading liegt im Wissen. Wissen rund um das Thema Strategie, Psychologie, Tradingalltag, Tradeauswertung etc.

Springe also nicht sofort ins kalte Wasser und trade blind drauf los! Bilde dich zunächst weiter, ob das nun erstmal kostenlos oder bezahlt ist, ist egal. Aber wichtig ist das du nicht ohne Vorwissen beginnst. Denn dann wirst du dein Konto platt machen und dir denken: “Wieso habe ich nicht vorher etwas gelernt”.

Handele also logisch und beginne zunächst zu lernen, bevor du zu traden beginnst!

Der entscheidende Faktor bist du!

Der entscheidende Faktor bist du! ©buruhtan/shutterstock.com

 

 

Klicken, um zu Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Strategie

More in Strategie

Hier hat sich eine ausgezeichnete Trading-Chance versteckt!

Alexander Lang18. November 2018

5 Tipps, mit denen Du Tradingfehler schnell und nachhaltig eliminierst!

Alexander Lang11. November 2018

Trendgrößen verstehen und Gewinne maximieren!

Redaktion teamtrader15. Oktober 2018

Aktien sind 100-mal besser als Forex!

Redaktion teamtrader20. September 2018

CFD’s was sind sie und wie handelt man sie profitabel?

Redaktion teamtrader2. August 2018

Wie du das Momentum im Trading messen kannst!

Redaktion teamtrader26. Juli 2018

Solltest du Positionen über Nacht halten?

Redaktion teamtrader20. Juli 2018

Wie du einen hochprofitablen Trade vorbereiten und durchführen kannst! [+exklusive Checkliste]

Redaktion teamtrader3. Juli 2018

Keine Angst vor dem gruseligen Buchgewinn!

Redaktion teamtrader29. Juni 2018

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?